Dienstag, 25. November 2014

#showmeyourhood // Bogenhausen


Wir haben heute endlich den zweiten Post aus unserer Show me your hood Reihe für euch. Mit unserer Mädelstruppe, bestehend aus Linda, Magdalena, Bea, Kate, Janine und uns beiden sind wir letzte Woche schon durch die Maxvorstadt gelaufen, dieses Mal ging’s nach Bogenhausen... 

...Als eingefleischte Schwabinger sind wir mit diesem Stadtteil Münchens tatsächlich kaum vertraut und so mussten wir – Schande über uns – sogar den Treffpunkt am Maxmonument erst mal suchen. Auf Magdalena und Janine mussten wir diese Woche aus terminlichen Gründen leider verzichten, dafür ist aber Anna mitgelaufen, eine von Lindas Leserinnen. Wir nehmen übrigens in Zukunft jedes Mal ein bis zwei Leser mit, also wer da mal Lust drauf hat, kann sich gerne bei uns oder noch besser bei Linda melden. 




Los ging’s für uns also am Maxmonument und unsere Route führte uns vorbei am Bayerischen Landtag, durch einen kleinen Park zum Friedensengel und schlussendlich zu Yuicery in der Ismaninger Straße. Dazu werde ich euch aber gleich noch ein bisschen was erzählen.
Mit dem Wetter hatten wir Gott sei Dank mal wieder Glück, ich warte wirklich auf den Tag, an dem wir im Regen oder noch besser, im Schnee laufen müssen. Zu den Adidas Laufsachen können wir mittlerweile folgendes sagen: Wir finden die Klamotten wirklich gut. Sie halten warm genug, ohne dass man übermäßig schwitzt und vor allem die bunten Sachen sehen halt schon auch wirklich stylisch aus. Wir Mädels die jedes Mal mitlaufen haben außerdem die Adidas Boost Schuhe bekommen, allerdings in verschiedenen Ausführungen. Soll heißen: Alle unsere Schuhe haben die Adidas Boost Dämpfung, sind aber vom Halt und von der Flexibilität her verschieden. Mein Schuh ist zum Beispiel etwas fester, auch vom Obermaterial, weswegen ich darin einen wirklich guten Halt habe. Eileens Schuh ist oben etwas dünner, daher luftdurchlässiger und flexibler. Wir sind aber eigentlich alle sehr zufrieden mit unseren Schuhen und die Dämpfung ist wirklich toll. Man hat das Gefühl, man fliegt und wird so richtig nach vorne katapultiert.




Wie bei jedem Lauf machen wir am Ende immer einen kleinen Stopp in einem Restaurant, einer Saftbar oder ähnlichem. Dieses Mal ging es zu Yuicery in Bogenhausen, wo es kaltgepresste Säfte gibt. Man kann hier auch Cleanse Kuren kaufen, die dann über mehrere Tage gehen, was viele vielleicht von anderen Marken kennen werden. Ich muss ja gestehen, mich würde so eine Saftkur schon mal interessieren, bisher traue ich mich aber noch nicht so wirklich dran. Die Säfte bei Yuicery haben mir aber wirklich gut geschmeckt und das ist ja schon mal ein riesen Pluspunkt wenn man doch mal so eine Kur machen will. Eileen war leider nicht so begeistert aber da sie wirklich gar nichts mag in dem auch nur annähernd Gemüse  drin ist, war das keine Überraschung.



Wir hatten auf ejden Fall einen tollen Nachmittag und freuen uns schon auf den nächsten Lauf mit unseren Mädels.


Transparenz: Dieser Post enthält gesponserte Produkte von Adidas.
Pictures by M. Steur.


Kommentare:

  1. Tolle Bilder - tolle Blogreihe - tolle Motivation. Ich freue mich sehr auf die folgenden Post eurer #showmeyourhood Reihe und eure Kondition wird sicher auch von mal zu mal besser.

    Liebe Grüße
    Luise von www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  2. tolles Projekt und sehr coole Bilder! :))
    www.enfantterrible-berlin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind richtig schön geworden :) und die Idee ist auch richtig super:)

    AntwortenLöschen
  4. Coole Idee! :) Eure Outfits zum Sportmachen sehen echt schön aus! :)

    AntwortenLöschen